Plus Sportpolitik

Quote - und zwar schnell: Frauen erhöhen Druck auf den DFB

Ein paar Köpfe weg und schon wird alles wieder gut? So einfach wollen es neun prominente Frauen dem DFB nicht machen. Sie fordern sehr konkret Reformen - und schrecken auch vor eigener Verantwortung nicht zurück.

19.05.2021 UPDATE: 19.05.2021 10:53 Uhr 2 Minuten, 4 Sekunden
Gaby Papenburg
Auch die ehemalige Moderatorin Gaby Papenburg fordert eine Frauenquote im Fußball. Foto: Georg Wendt/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Neun Frauen, acht zentrale Forderungen, eine klare Botschaft: So wie bisher soll es im organisierten Profifußball keinesfalls weitergehen.

Mit bekannten Initiatorinnen wie der Kommentatorin Claudia Neumann oder der Ex-Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus-Webb soll der schwer in der Krise steckende Deutsche Fußball-Bund (DFB) zum schnellen Umdenken aufgefordert

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?