Plus

Protest in Halle gegen Treffen von Identitärer Bewegung

Halle (dpa) - In Halle laufen mehrere Demonstrationen und Aktionen gegen Rechtsextremismus. Auf Transparenten heißt es unter anderem "Nazi-Zentren dicht machen" oder "Kein Mensch braucht Nazis". Nach von "Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage" beteiligen sich rund 3000 Menschen. Die Polizei spricht von mehreren Hundert Teilnehmern. Anlass ist ein Treffen der Identitären Bewegung, die in Halle ein Haus hat, das als Zentrum in Deutschland gilt. Der Verfassungsschutz hat die Identitären erst kürzlich als rechtsextremistisches Beobachtungsobjekt eingestuft.

20.07.2019 UPDATE: 20.07.2019 15:13 Uhr 17 Sekunden

Halle (dpa) - In Halle laufen mehrere Demonstrationen und Aktionen gegen Rechtsextremismus. Auf Transparenten heißt es unter anderem "Nazi-Zentren dicht machen" oder "Kein Mensch braucht Nazis". Nach von "Halle gegen Rechts – Bündnis für Zivilcourage" beteiligen sich rund 3000 Menschen. Die Polizei spricht von mehreren Hundert Teilnehmern. Anlass ist ein Treffen der Identitären Bewegung,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?