Plus

Mindestens 23 Tote bei Koalitionsangriff im Osten Syriens

Damaskus (dpa) - Bei einem Angriff der von den USA angeführten internationale Koalition auf die mutmaßlich letzte Stellung der Terrormiliz IS im Osten Syriens sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten seien auch sechs Zivilisten, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die USA führen eine internationale Koalition an, die Luftangriffe auf die Extremisten fliegt. Der IS hat sein früheres Herrschaftsgebiet in Syrien fast vollständig verloren. Im Osten kontrolliert er noch ein kleines Gebiet im Tal des Euphrat-Flusses.

18.01.2019 UPDATE: 18.01.2019 17:13 Uhr 18 Sekunden

Damaskus (dpa) - Bei einem Angriff der von den USA angeführten internationale Koalition auf die mutmaßlich letzte Stellung der Terrormiliz IS im Osten Syriens sind mindestens 23 Menschen ums Leben gekommen. Unter den Toten seien auch sechs Zivilisten, berichtete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte. Die USA führen eine internationale Koalition an, die Luftangriffe auf die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?