Plus

Klimaforscher messen neuen Rekord bei Treibhausgasen

Genf (dpa) - Die Konzentration der klimaschädlichen Treibhausgase in der Atmosphäre ist so hoch wie noch nie. "Es gibt keine Anzeichen für eine Umkehrung des Trends, der zu langfristigem Klimawandel, dem Meeresspiegelanstieg, der Versauerung der Meere und mehr extremen Wettersituationen beiträgt", warnt die Weltwetterorganisation in ihrem jährlichen Bericht. Ohne rapide Verringerungen von CO2 und anderen Treibhausgasen werde der Klimawandel immer stärkere zerstörerische und unumkehrbare Folgen für die Erde haben. Die Chance, noch einzugreifen, sei fast vertan.

22.11.2018 UPDATE: 22.11.2018 15:16 Uhr 18 Sekunden

Genf (dpa) - Die Konzentration der klimaschädlichen Treibhausgase in der Atmosphäre ist so hoch wie noch nie. "Es gibt keine Anzeichen für eine Umkehrung des Trends, der zu langfristigem Klimawandel, dem Meeresspiegelanstieg, der Versauerung der Meere und mehr extremen Wettersituationen beiträgt", warnt die Weltwetterorganisation in ihrem jährlichen Bericht. Ohne rapide Verringerungen von CO2

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?