Plus Conference League

Luthes bitterer Ausrutscher: Union nach 1:2 vor K.o.

Diese Niederlage für den 1. FC Union war unnötig. Gegen Feyenoord Rotterdam erarbeiten sich die Berliner Möglichkeiten, sind aber zu naiv. Tragische Figur ist Torwart Luthe.

04.11.2021 UPDATE: 04.11.2021 23:03 Uhr 1 Minute, 46 Sekunden
1. FC Union Berlin - Feyenoord Rotterdam
Feyenoords Torwart Justin Bijlow schnappt sich den Ball. Foto: Andreas Gora/dpa

Berlin (dpa) - Union Berlin steht nach einem bitteren Ausrutscher von Torwart Andreas Luthe vor dem K.o. in der Conference League.

Der Schlussmann der Eisernen ermöglichte durch seinen Fauxpas im Hochrisikospiel gegen Feyenoord Rotterdam das Tor zum 1:2 (1:1) der Niederländer durch Cyriel Dessers (72. Minute). Ein Traumtor von Kapitän Christopher Trimmel (41.) zum zwischenzeitlichen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.