Plus

Besserer Schutz für Nutztiere vor Wolfsangriffen geplant

Berlin (dpa) - Der Umgang mit dem Wolf in Deutschland hat im Bundestag zu einer hitzigen Debatte geführt. Diskutiert wurde, wie Nutztiere wie etwa Schafe besser geschützt werden können und ob es sinnvoll ist, Wölfe in bestimmten Fällen zum Abschuss freizugeben. Die FDP wies darauf hin, dass Landwirte teilweise in ihrer Existenz bedroht seien, wenn Wölfe ihre Herden dezimierten. Union und SPD wollen die Ausbreitung der Wölfe künftig stärker kontrollieren, zugleich sollen Nutztiere besser vor Angriffen geschützt werden. Das haben die Parteien in den Koalitionsverhandlungen vereinbart.

02.02.2018 UPDATE: 02.02.2018 14:28 Uhr 20 Sekunden

Berlin (dpa) - Der Umgang mit dem Wolf in Deutschland hat im Bundestag zu einer hitzigen Debatte geführt. Diskutiert wurde, wie Nutztiere wie etwa Schafe besser geschützt werden können und ob es sinnvoll ist, Wölfe in bestimmten Fällen zum Abschuss freizugeben. Die FDP wies darauf hin, dass Landwirte teilweise in ihrer Existenz bedroht seien, wenn Wölfe ihre Herden dezimierten. Union und SPD

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?