Plus

Air-Berlin-Flieger rutscht auf Sylt in Rasen

Sylt (dpa) - Das ging noch einmal gut aus für 82 Passagiere von Air Berlin. Sie erlebten am Morgen bei der Landung ihres Fliegers auf der Promi-Insel Sylt eine Schrecksekunde: Der Airbus A320 rollte über die Landebahn hinaus und kam erst 50 Meter dahinter zum Stehen. Die Maschine blieb auf dem aufgeweichten Rasen stecken. Keiner der Passagiere wurde dabei verletzt. Die Ursache für den Vorfall des Fliegers aus Düsseldorf ist noch unklar. Zum Unfallzeitpunkt war die Sicht schlecht.

30.09.2017 UPDATE: 30.09.2017 16:03 Uhr 17 Sekunden

Sylt (dpa) - Das ging noch einmal gut aus für 82 Passagiere von Air Berlin. Sie erlebten am Morgen bei der Landung ihres Fliegers auf der Promi-Insel Sylt eine Schrecksekunde: Der Airbus A320 rollte über die Landebahn hinaus und kam erst 50 Meter dahinter zum Stehen. Die Maschine blieb auf dem aufgeweichten Rasen stecken. Keiner der Passagiere wurde dabei verletzt. Die Ursache für den Vorfall

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?