Tanner rechnet nicht mit Gündogan und Ramos

 Manager Ernst Tanner sieht keine Bewegung beim Ringen um Gündogan und Ramos  

24.08.2010 UPDATE: 24.08.2010 07:31 Uhr 54 Sekunden
Tanner: "Die ersten Wochen waren sehr arbeitsreich!"

 Manager Ernst Tanner sieht keine Bewegung beim Ringen um Gündogan und Ramos

 

Mit Sebastian Rudy hat 1899 Hoffenheim nun den dritten Neuzugang der Saison präsentiert. Doch der Kader bleibt dünn besetzt, vor allem, wenn Carlos Eduardo den Verein Richtung Russland verlassen wird, Zwei Kandidaten, die Hoffenheim bereits im Blickfeld hatte, sind im Kraichgau aber wohl kein Thema: Ilkay Gündogan (Nürnberg) und Adrian Ramos (Berlin). Beide Klubs hatten überteuerte Ablösesummen gefordert und die Verhandlungen liegen seither brach. Auch, trotz der Eduardo-Millionen, will Hoffenheim die Forderungen nicht erfüllen. Manager Ernst Tanner sagt zu den Verhandlungen um Gündogan und Ramos: "Es ist noch keine Bewegung drin und ich glaube auch nicht, dass noch welche hineinkommt. Sicher sind es interessante Spieler, aber nur für den Preis, den sie auch wert sind."

 

Dass andere Vereine Hoffenheim nun mit den Eduardo-Millionen für noch potenter halten, konnte Tanner nicht ausschließen. Der Manager nimmt es aber gelassen: "Wir haben vorher auch schon Aufschlag zahlen müssen, da spielt das jetzt auch keine Rolle mehr."

Der Manager geht gelassen in die Endphase der Transferperiode. Noch acht Tage dürfen die Vereine Spieler verpflichten oder verkaufen, ehe sich die Pforten bis Januar schließen. Spekulationen um Millionen-Deals erteilte Tanner aber eine Absage: "Wir sind nicht bereit verrückte Dinge zu machen. Wir wissen, dass wir ohnehin ein gutes Team haben. Nur, wenn wir jemanden finden, der zu uns passt, werden wir versuchen es noch zu realisieren."

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.