Starke: "Wir sollten stolz sein!"

Der Hoffenheimer Torwart schaute nach dem 1-1 in Dortmund als erster wieder nach vorne    

24.10.2010 UPDATE: 24.10.2010 10:16 Uhr 38 Sekunden
Starke: "Wir sollten stolz sein!"

Der Hoffenheimer Torwart schaute nach dem 1-1 in Dortmund als erster wieder nach vorne

 

 

"Wir haben ein super Spiel abgeliefert, darauf sollten wir stolz sein", sagte Torwart Tom Starke, um dem unglücklichen 1-1 in Dortmund doch noch eine postitive Wendung zu geben. Bis zur 92. Minute hatte Hoffenheim in Dortmund mit 1-0 geführt. Dann gab Schiedsrichter Stark einen ungerechtfertigten Elfmeter und Da Silve erzielte per Freistoss den Ausgleich. "Ärgerlich wäre noch zu milde. Es ist sehr brutal, in der 92. Minute den Sieg so aus der Hand zu geben", sagte Starke. Immerhin habe man nach der schnellen Führung "gut gestanden" und "nichts anbrennen lassen." Der Freistoss sei "eine klare Fehlentscheidung" gewesen. Starkes Eindruck in der Kabine: "Die Köpfe hängen tief im Moment. Die Stimmung ist am Boden." Trainer Ralf Rangnick sprach im Anschluss von einer "gefühlten Niederlage." Sejad Salihovic sah nach dem Ausgleichstor die gelb-rote Karte, weil er dem Schiedsrichter sagte, was viele dachten: "Ich habe Herrn Stark gesagt, dass er schlecht war", erklärte der Bosnier später schnörkellos.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.