Starke: "Das war unterirdisch!"

Hoffenheims Torwart findet nach dem 1-1 in Köln deutliche Worte  

25.09.2010 UPDATE: 25.09.2010 07:27 Uhr 27 Sekunden
Starke: "Wir sollten stolz sein!"

Hoffenheims Torwart findet nach dem 1-1 in Köln deutliche Worte

"Was wir in der ersten Halbzeit getrieben haben, war unterirdisch!", sagte Torwart Tom Starke nach dem Spiel beim 1. FC Köln. Der Keeper musste in der 17. Minute den zweiten Gegentreffer in dieser Saison hinnehmen, nachdem Lukas Podolski den Ball ins lange Eck gehämmert hatte. Zuvor hatte Starke bereits mit einer Glanzparade die Kölner Führung verhindert. In der zweiten Hälfte sei es dann besser geworden, so Starke, der Trainer habe in der Halbzeit "deutliche Worte" für die Mannschaftsleistung gefunden. Der Einsatz von Starke war noch 24 Stunden Spiel nicht 100%ig sicher, weil der Keeper Probleme mit der Wade hatte. Gegen Kaiserslautern und gegen Bayern München stand deshalb Daniel Haas im Hoffenheimer Tor.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.