Stanislawski: "Ein lockerer Aufgalopp"

Beim ersten Training von Holger Stanislawski soll der Spass im Mittelpunkt stehen    

22.06.2011 UPDATE: 22.06.2011 14:15 Uhr 41 Sekunden
Stanislawski: "Ein lockerer Aufgalopp"

Beim ersten Training von Holger Stanislawski soll der Spass im Mittelpunkt stehen

Um möglichst vielen Zuschauern eine gute Sicht zu ermöglichen, hat man das erste Training von Holger Stanislawski vom Trainingszentrum in Zuzenhausen ins Dietmar-Hopp-Stadion nach Hoffenheim verlegt. Der neue Coach kennt den Blick von der Tribüne auf den Rasen, denn bei seinem letzten Besuch im Dietmar-Hopp-Stadion wurde er vom Schiedsrichter auf die Zuschauerränge verwiesen. "Ein kleines niedliches Fussball-Stadion", erinnert sich der Cheftrainer. Damals, im November 2007, trennten sich Hoffenheim und St. Pauli am 12. Spieltag der zweiten Liga 1-1.

Heute sollen mehr Tore fallen. Stanislawski kündigte einen "lockeren Aufgalopp" an, mit "Spass für die Zuschauer". Der Cheftrainer konnte den Start bei der TSG kaum erwarten: "Endlich gehts los, jetzt kann es wirklich mal wieder anfangen", sagte Stanislawski, der die freien Tage überwiegend in Hamburg mit der Familie verbracht hat.

Morgen soll es dann richtig losgehen, schon um 9.30 Uhr beginnt das Training am Feiertag. "Die Jungs müssen dann ein etwas früher hier antanzen", so der Trainer, "und dann werden wir auch schon mit der richtigen Trainingsarbeit anfangen!"

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.