Ibertsberger trainiert mit einer Maske

Nicht mal vier Wochen nach seiner schweren Gesichtsverletzung ist Andreas Ibertsberger wieder im Training

27.11.2009 UPDATE: 27.11.2009 15:19 Uhr 27 Sekunden
Ibertsberger trainiert mit einer Maske

Nicht mal vier Wochen nach seiner schweren Gesichtsverletzung ist Andreas Ibertsberger wieder im Training

"Er wollte unbedingt mittrainieren und hat auch das komplette Programm absolviert", sagt Trainer Ralf Rangnick. Der 26-jährige Verteidiger hatte sich bei einem Zusammenprall im Spiel gegen Freiburg Jochbein, Augen- und Kiefernhöhle gebrochen. Schon einen Tag nach dem Spiel wurde er in Heidelberg operiert. Zunächst war man in Hoffenheim davon ausgegangen, dass Ibertsberger vor der Winterpause nicht mehr eingesetzt werden kann. Möglicherweise kommt er nun aber schon am Wochenende im heimspiel gegen Borussia Dortmund wieder zum Einsatz. "Wenn er sich selbst körperlich zutraut, dann kann es gut sein, dass er am Samstag mit dabei ist", sagt Trainer Ralf Rangnick. Beim Training gestern trug Ibertsberger zum Schutz allerdings noch eine Gesichtsmaske.

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.