Anzeige
Plus Wiesloch

Autohaus Ranaldi feiert großes Jubiläum

Seit 30 Jahren ist der das Unternehmen in Wiesloch ansässig – Neu- und Gebrauchtwagen im Angebot

04.10.2022 UPDATE: 04.10.2022 10:24 Uhr 1 Minute, 24 Sekunden
Jubiläum im Autohaus Ranaldi: rechts Firmengründer Mario, links die Söhne Christoph (außen) und Stephan Ranaldi. Foto: hds

Wiesloch. (hds) Jetzt wird gefeiert: vor 30 Jahren fiel der Startschuss für das Autohaus Ranaldi GmbH im "Neuen Sträßel" in Wiesloch. Seit der Gründung, damals von Mario Ranaldi vollzogen, hat sich viel verändert. Heute wie auch damals steht der Verkauf der südkoreanischen Marke "Hyundai" im Mittelpunkt, aber auch die Servicekomponente und der Gebrauchtwagen-Verkauf haben entsprechend zugelegt. "Vor einigen Jahren haben wir unser Gebrauchtwagen-Center erheblich erweitert und bieten heute Fahrzeuge verschiedener Hersteller und damit aller Marken dort an. Da ist für jeden etwas dabei und auch EU-Jahreswagen ergänzen unser Portfolio", verkündeten Mario und Sohn Stephan Ranaldi. Beide teilen sich die Geschäftsführung im Autohaus, während sich der andere Sohn Christoph um das Personalmanagement und die Außendarstellung kümmert.

Großen Wert legt man bei Ranaldi auf alternative Antriebe. So stehen die unterschiedlichsten Modelle mit Elektroantrieb oder Hybridvarianten zur Verfügung. "Wir sind zukunftsorientiert und wollen etwas zum Klimaschutz beitragen", so die Philosophie bei den Ranaldis. Und: es gibt eine eigene Photovoltaik-Anlage, mit der Strom zum Eigenbedarf produziert wird. Zudem stehen auf dem Areal gleich fünf Ladestationen zur Verfügung.

Begonnen hatte alles vor drei Jahrzehnten, als Mario seinem Vater nach Deutschland folgte. Nach der Lehre zum Kfz-Mechaniker und der erfolgreichen Meisterprüfung stand der Wunsch nach Selbstständigkeit ganz oben auf der Liste. Bei der Internationalen Automobilausstellung in Frankfurt 1991 wurden erste Kontakte mit den Verantwortlichen von Hyundai geknüpft und nur ein Jahr später der Vertrag unterzeichnet. Aus den einst kleinen Anfängen hat sich das Autohaus ständig weiterentwickelt und heute sind dort 35 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Dabei geht es längst nicht mehr ausschließlich um die Modelle aus Südkorea. "Wir bieten Service für alle anderen Modelle der verschiedenen Hersteller an", so Mario Ranaldi. Man sei gut vernetzt und daher bereite die jeweilige Ersatzteilbeschaffung keine Probleme.

Jetzt, und zwar am 1. Oktober, soll das "Dreißigjähre" natürlich gebührend gefeiert werden. In der Zeit von 10 bis 16 Uhr wird ein Tag der offenen Tür" auf dem Programm stehen. Ein Fahrsimulator steht bereit, ebenso eine Hüpfburg für die Kinder und für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt. All dies findet am Firmensitz im "Neuen Sträßel" in Wiesloch statt.

Weitere Informationen zu den Angeboten gibt es unter www.autohaus-ranaldi.de.