Plus Primera Division

Entwarnung nach Gehirnerschütterung: Araujo bei Bewusstsein

Der FC Barcelona hat nach dem schockierenden Zusammenprall von Mittelfeldspieler Ronald Araujo Entwarnung gegeben. Der 23-Jährige sei wieder bei Bewusstsein, er habe aber eine Gehirnerschütterung erlitten, teilte sein Club nach dem 3:1-Sieg der Katalanen gegen Celta Vigo mit.

11.05.2022 UPDATE: 11.05.2022 11:39 Uhr 17 Sekunden
FC Barcelona - Celta Vigo
Ronald Araujo vom FC Barcelona war während des Ligaspiels gegen Celta Vigo zusammengebrochen.

Barcelona (dpa) - Nun stünden weitere medizinische Untersuchungen an; wie lange Araujo ausfällt, war zunächst unklar. Am Mittwoch konnte er nach Clubangaben das Krankenhaus wieder verlassen.

Vor fast 56.000 Zuschauern war Araujo in der 60. Minute mit seinem Mitspieler Gavi bei einem Kopfball zusammengeprallt. Der Uruguayer stolperte noch ein paar Schritte und brach dann zusammen. Ein

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.