Plus Ittlingen/Eppingen

Nur auf Umwegen zur Gartenschau wegen Bahnübergangsumbau?

Eine im Frühjahr geplante Großbaustelle mit wochenlanger Sperrung der Landesstraße bei Ittlingen kommt für Eppingen zu Unzeiten.

14.01.2021 UPDATE: 15.01.2021 06:00 Uhr 3 Minuten, 20 Sekunden
Die Beschrankung des Bahnübergangs bei der „Friedensherrberge“ nahe Ittlingen und die Verlegung der Landesstraße sind seit Jahren Dauerthemen. Dass die Arbeiten nun ausgerechnet im Frühjahr beginnen sollen, passt den Gartenschau-Verantwortlichen gar nicht, denn die Landesstraße verbindet Eppingen mit der Autobahn und soll wochenlang gesperrt werden. Foto: Armin Guzy

Von Armin Guzy

Ittlingen/Eppingen. Wenn für Ittlingen möglicherweise bald ein seit Jahren gehegter Wunsch in Erfüllung geht, werden in der Nachbarstadt Eppingen auf einigen Stirnen wohl Zornesfalten zu sehen sein. Der bislang unbeschrankte und gefährliche Bahnübergang bei der Ittlinger "Friedensherrberge" soll im Frühjahr umgebaut werden. Weil dafür auch umfangreiche

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe + Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Mitdiskutieren auf RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto? Einloggen
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.