Plus Heidelberg

Neckarufertunnel – Neues Spiel, neues Glück

Eckart Würzner lud zur Schifffahrt. Der Amtsinhaber setzte dabei sein erstes großes Wahlkampfthema: Wie 2006 lautet es "Stadt an den Fluss".

19.08.2022 UPDATE: 19.08.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 26 Sekunden
Oberbürgermeister Eckart Würzner sprach bei seinem Wahlkampfauftakt an Deck der „Alt Heidelberg“ über seine Pläne zum neuen Neckarufertunnel. Knapp 250 Menschen hatten sich für die Schifffahrt angemeldet, aber nicht alle fanden auf dem Oberdeck Platz. Foto: Rothe

Von Jonas Labrenz

Heidelberg. Der Neckarufertunnel ist zurück: Oberbürgermeister Eckart Würzner (parteilos) stellte auf der "Alt Heidelberg" seine Pläne für den Fall vor, dass die Heidelberger ihm bei der OB-Wahl im November erneut ihr Vertrauen schenken.

Knapp 250 Menschen fuhren bei Würzners Wahlkampf-Bootstour auf dem Neckar am Mittwochabend mit. Dabei

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.