Verkehrssicherheit

Wie lange muss ich neue Motorradreifen einfahren?

Die Motorradsaison ist in vollem Gange. Wer nun aber neue Reifen braucht, fährt auf den ersten Kilometern lieber noch vorsichtiger als sonst. Wie rutschig sind neue Pneus?

01.07.2024 UPDATE: 01.07.2024 08:12 Uhr 49 Sekunden
Weniger Gas, vorsichtiger bremsen: Neue Reifen sollten die ersten 50 bis 100 Kilometer vorsichtig eingefahren werden. Foto: Thomas Frey/dpa-tmn‚Äč

Essen (dpa/tmn) ‚Äď Ein bisschen Entwarnung vorweg: So ganz extrem rutschig wie in mancher Erz√§hlung unter Motorradfahrern sind neue Reifen nicht. Heimt√ľckisches Wegrutschen in den ersten Kurven nach dem Aufziehen schon bei moderater Fahrweise? Davon k√∂nne keine Rede sein, so das Institut f√ľr Zweiradsicherheit (ifz). Aber es gibt ein Aber: Behutsam eingefahren werden sollten neue Pneus trotzdem.

So gehen Biker besser die ersten 50 bis 100 Kilometer vorsichtig an. Denn die Reifen bieten in der Regel anfangs noch nicht ihr vollst√§ndiges Haftungsverm√∂gen. Allerdings gibt es auch Reifen, die der Hersteller vor der Auslieferung schon k√ľnstlich anraut, was das Einfahren erhebliche verk√ľrze, so das ifz.

Daf√ľr, das Neureifen aber meist eine bestimmte Zeit brauchen, bis die Oberfl√§che angeraut und damit erst voll griffig wird, kann es mehrere Gr√ľnde geben:

  • Neureifen haben grunds√§tzlich eine noch verh√§ltnism√§√üig glatte Oberfl√§che
  • Durch den Produktionsprozess k√∂nnen noch eventuell verwendete Trennmittel auf der Lauffl√§che sein ‚Äď was die Haftung zun√§chst reduziert
  • Reifen k√∂nnen vom Hersteller manchmal eine w√§chserne Schutzschicht bekommen, um den Alterungsprozess zu verlangsamen und die Pneus lagerungsf√§hig zu machen

 So fahren Sie die Reifen ein:

  • Anfangs ganz "besonnen" mit dem Gasgriff umgehen
  • Nach M√∂glichkeit allzu starkes und abruptes Bremsen vermeiden
  • Vorausschauend fahren ‚Äď immer wichtig, auf den ersten Kilometern aber ganz besonders