Plus Sorgenkind iPad

Apple rückt dank iPhone 7 an die Spitze im Smartphone-Markt

Nach dem Tod von Steve Jobs haben viele Beobachter Apple einen schleichenden Niedergang vorhergesagt. Tatsächlich lief das fünfte Jahr der Nach-Jobs-Ära schlecht an. Doch zum Weihnachtsgeschäft lief die Gewinnmaschine wieder rund und produzierte ein Rekordquartal.

01.02.2017 UPDATE: 30.01.2017 14:16 Uhr 2 Minuten, 56 Sekunden
iPhone 7
Gleich zwei Smartphones hatte eine Frau in München zum Verkaufsstart des neuen iPhone 7 gekauft. Foto: Peter Kneffel

Cupertino (dpa) - Das iPhone 7 hat Apple im Weihnachtsgeschäft zum Smartphone-Marktführer gemacht. Apple verkaufte 78,3 Millionen iPhones.

Das war ein neuer Spitzenwert nach rund 74,8 Millionen Geräten im vergangenen Quartal. Der Umsatz stieg nach monatelangen Rückgängen um 3,3 Prozent auf 78,4 Milliarden Dollar (73,2 Mrd Euro).

Der Gewinn verfehlte im Weihnachtsquartal mit 17,9

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?