Plus

Microsoft öffnet Zugang zu seiner Assistentin Cortana

Redmond (dpa) - Microsoft will seine digitale Assistentin Cortana in alle möglichen Geräte und Dienste einziehen lassen. Der Software-Konzern kündigte dafür Entwickler-Werkzeuge an, mit denen Cortana unter anderem in vernetzter Technik im sogenannten Internet der Dinge integriert werden kann.

14.12.2016 UPDATE: 14.12.2016 10:36 Uhr 32 Sekunden
Cortana
Zwei Männer informieren sich bei einer Microsoft-Veranstaltung in New York über den digitalen Assistenten Cortana. Foto: Gary He/Insider Images

Redmond (dpa) - Microsoft will seine digitale Assistentin Cortana in alle möglichen Geräte und Dienste einziehen lassen. Der Software-Konzern kündigte dafür Entwickler-Werkzeuge an, mit denen Cortana unter anderem in vernetzter Technik im sogenannten Internet der Dinge integriert werden kann.

Die Konkurrenten Amazon und Google verfolgen einen ähnlichen Ansatz. Auch Apple lässt andere

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?