Plus Was die Heilung fördert

"Im Alter heilen Wunden langsamer"

Der Wund-Experte Steffen Schirmer erklärt im Interview wieso

06.04.2022 UPDATE: 07.04.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 57 Sekunden
Stoßen sich ältere Menschen, kommt es manchmal zu einem Einbluten unter der Haut. Auch so können Wunden entstehen. Foto: dpa

Von Christina Bachmann

"Heile, heile Gänschen" – so einfach ist das unter Umständen in Kindertage, bei Wunden bei älteren Menschen kann davon meist keine Rede sein. Manchmal werden sie sogar chronisch. Hier sollte man besonders gut hinschauen, sagt Steffen Schirmer von der Deutschen Gesellschaft für Wundheilung und Wundbehandlung (DGfW).

Wieso

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?