Plus

Porridge versüßt den Morgen

Beeren, Nüsse und Trockenobst erlauben immer neue Varianten

27.04.2016 UPDATE: 28.04.2016 06:00 Uhr 1 Minute, 49 Sekunden

Abwandlung vom Klassiker: Wer mag, testet mal Quinoa, Hirse- oder Reisflocken statt Hafer als Grundlage für Porridge. Foto: dpa

Von Sophia Weimer

Ein altbekanntes Gericht ist derzeit - im wahrsten Sinne des Wortes - in aller Munde: Porridge. Eigentlich ist der Klassiker einfach gekochter Haferbrei. Traditionell besteht er für zwei Portionen aus einer Tasse zarter Haferflocken, einer Tasse Milch und einer Tasse Wasser, sowie einer Prise Salz - in der modernen Variante gegebenenfalls etwas Zucker. Doch bei den

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?