Plus VDP-Weinbörse

Weingüter erwarten deutliche Kosten- und Preissteigerung

Der Verband der Prädikatsweingüter (VDP) setzt darauf, "dass die Konsumenten weniger Wein trinken, dafür aber besseren". Im Vergleich mit Frankreich sind deutsche Spitzenweine immer noch günstig.

24.04.2022 UPDATE: 24.04.2022 12:49 Uhr 1 Minute, 13 Sekunden
Rebsorte Dornfelder
Die Spitzenweingüter in Deutschland erwarten Kostensteigerungen um 30 Prozent und entsprechende Preiserhöhungen.

Mainz (dpa) - Die Spitzenweingüter in Deutschland erwarten Kostensteigerungen um 30 Prozent und entsprechende Preiserhöhungen.

Als Gründe nannte der Präsident des Verbands Deutscher Prädikatsweingüter (VDP), Steffen Christmann, am Sonntag unter anderem höhere Preise bei Kartonagen und "die drastische Erhöhung der Löhne". Diese seien zwar im Sinne der Beschäftigten zu begrüßen, "aber

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?