Plus Umsatz und Gewinn gehen zurück

Schwache Automobilindustrie macht Osram weiter zu schaffen

Die Lage für den Lichtkonzern Osram bleibt schwierig: Die schwache Konjunktur und der zurückgehende Autoabsatz bereiten dem Münchner Zulieferer Probleme. An seiner Strategie hält Konzernchef Berlien indes fest.

08.05.2019 UPDATE: 08.05.2019 15:13 Uhr 1 Minute, 25 Sekunden
Osram-Leuchtmittel
Osram befindet sich in Übernahmegesprächen mit den Beteiligungsgesellschaften Bain Capital und Carlyle. Foto: Matthias Balk

München (dpa) - Die anhaltende Schwäche der Automobilindustrie sowie bei Smartphones und Allgemeinbeleuchtung belasten weiter den Lichtkonzern Osram.

Der Umsatz im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres ging im Vergleich zum Vorjahr um 8 Prozent auf 862 Millionen Euro zurück, teilte das im MDax notierte Unternehmen in München mit.

Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?