Plus Tarifkonflikt

Deutschen Seehäfen droht 48 Stunden Stillstand

Erstmals seit Jahrzehnten haben Hafenarbeiter die Abfertigung von Schiffen lahmgelegt. Nun soll am Donnerstag wieder gestreikt werden. Die Spielräume für eine Einigung in dem Tarifkonflikt werden eng.

13.07.2022 UPDATE: 13.07.2022 12:45 Uhr 1 Minute, 40 Sekunden
Warnstreik in Hamburg
Hafenarbeiter ziehen unter dem Motto „Das Inflationsmonster stoppen“ durch die Hamburger Hafencity.

Hamburg (dpa) - Im festgefahrenen Konflikt um die Entlohnung der Hafenarbeiter droht Deutschlands größten Seehäfen abermals Stillstand - diesmal sogar für 48 Stunden.

Die Gewerkschaft Verdi hat die Beschäftigten aufgefordert, am Donnerstag mit Beginn der Frühschicht bis Samstag morgen die Arbeit niederzulegen. Das bestätigte Verdi-Verhandlungsführerin Maya Schwiegershausen-Güth am

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?