Plus Studie

Brexit trifft deutsche Regionen besonders hart

Wenn Großbritannien die EU 2019 verlässt, werden Handel und Produktion in jedem Fall komplizierter. Das bekommen vor allem deutsche Regionen zu spüren.

05.04.2018 UPDATE: 05.04.2018 11:43 Uhr 1 Minute, 33 Sekunden
Ruhrgebiet
Rhein-Herne-Kanal zwischen Bottrop und Essen: Zu den Regionen, die in Deutschland am stärksten vom Brexit betroffen wären, zählt auch das Ruhrgebiet. Foto: Hans Blossey/RDN

Brüssel (dpa) - Der Brexit trifft laut einer Studie viele deutsche Regionen stärker als andere Gegenden der EU. So liegen in Deutschland 41 von 50 Regionen, wo Industrie und Handwerk unter dem geplanten britischen EU-Austritt besonders leiden dürften, darunter Hamburg, Berlin, Köln und Düsseldorf.

Dies geht aus einer Untersuchung des Europäischen Ausschusses der Regionen hervor. Zuerst

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?