Plus Neuer Schock aus Washington

Luftverkehrswirtschaft fliegt in ausgewachsenen Sturm

Coronavirus-Ausbruch in China, Boeing-Krise und schließlich der Einreisestopp in die USA: Über der europäischen Luftfahrt hat sich ein Sturm zusammengebraut, der die Branche erheblich durchschütteln wird.

12.03.2020 UPDATE: 12.03.2020 10:33 Uhr 2 Minuten, 57 Sekunden
Lufthansa
Lufthansa-Maschinen mit dem Kranich-Logo stehen am Frankfurter Flughafen. Foto: Arne Dedert/dpa/Archivbild

Frankfurt/Main (dpa) - Neuer Schock aus Washington: Europas Fluggesellschaften bereiten sich wegen des Einreisestopps in die USA auf noch mehr Flugstreichungen vor.

Unter anderem hat die Lufthansa nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur Kurzarbeit für Mitarbeiter am Boden und in der Kabine beantragt. Die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die gesamte Branche werden damit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?