Plus Fast-Food-Kette

Filialen offen, aber Burger King will raus aus Russland

Krieg gegen die Ukraine: McDonald's hat angekündigt, seine Russland-Filialen zu schließen. Nun unternimmt auch Burger King erste Schritte, allerdings ist da noch der russische Franchise-Partner.

18.03.2022 UPDATE: 18.03.2022 03:11 Uhr 52 Sekunden
Burger King
Burger King will sein Geschäft in Russland aufgeben.

Toronto (dpa) - Der Mutterkonzern der Fast-Food-Kette Burger King will angesichts des Kriegs gegen die Ukraine sein Geschäft in Russland aufgeben.

Allerdings dürfte dies aufgrund der dortigen Franchise-Partner ein schwieriges Unterfangen werden, teilte Restaurant Brands International (RBI) mit. Der Rückzug aus dem Land sei geplant, werde aber einige Zeit in Anspruch nehmen.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?