Plus Banken

JPMorgan erleidet Gewinneinbruch

Die größte US-Bank JPMorgan Chase eröffnet die Bilanzsaison mit schwachen Zahlen. Das Geldhaus warnt angesichts von Ukraine-Krieg, hoher Inflation und Lieferkettenprobleme vor geopolitischen Risiken.

13.04.2022 UPDATE: 13.04.2022 15:31 Uhr 1 Minute, 12 Sekunden
JPMorgan
Die US-Bank JPMorgan Chase hat weniger verdient als erwartet.

New York (dpa) - Der US-Finanzriese JPMorgan hat zu Jahresbeginn deutlich weniger verdient - auch wegen der Folgen von Russlands Angriffskrieg gegen die Ukraine.

Nach Angaben des Geldhauses hat der Konflikt im ersten Quartal bereits rund eine halbe Milliarde Dollar an bilanziellen Belastungen verursacht. Die Summe umfasse erhöhte Finanzierungskosten ebenso wie Wertberichtigungen wegen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?