Gottheit Merkur

12.05.2022 UPDATE: 12.05.2022 14:33 Uhr 41 Sekunden

Gottheit Merkur

Diebe und Händler: Merkur ist der Götterbote und der Gott der Diebe, des Handels und der Reisenden. Merkur wird mit Heroldstab, geflügeltem Helm, Flügelschuhen und häufig mit einem Geldbeutel dargestellt, den er in der rechten Hand hält.

Verehrt im ganzen Reich: Das Ansehen Merkurs verbreitete sich im Römischen Reich während der Kaiserzeit (27 v. Chr. bis 284 n. Chr.) nach Westen und nach Norden. In den keltischen und germanischen Provinzen wuchs die Verehrung zunehmend und wurde sogar stärker als in Rom selbst. Da-rauf weisen Hunderte von Funden – beispielsweise in den germanischen Rheinprovinzen – hin, bei denen es sich zumeist um Inschriften auf Weihesteinen oder um Tafeln aus Bronze handelte.

Immer mittwochs: Nach Merkur wurde der vierte (heute dritte) Wochentag Mittwoch mit "Mercurii" dies benannt. Dies hat sich in einigen romanischen Sprachen (italienisch: mercoledì; französisch: mercredi; spanisch: miércoles; rumänisch: miercuri) bis heute erhalten. Spätantike und frühmittelalterliche Chronisten setzten den germanischen Gott Wodan/Odin mit Merkur gleich, was sich bei der Bezeichnung des Tages zum Beispiel als "wednesday" im Englischen und "onsdag" im Schwedischen bis heute nachvollziehen lässt. ⋌