Plus Präsidentenwahl Kenia

Odinga scheitert bereits zum fünften Mal

Der 77-Jährige fühlt sich bei der Wahl betrogen. Er gibt sich als anti-elitärer Unruhestifter.

18.08.2022 UPDATE: 18.08.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 1 Sekunde
Raila Odinga will den Ausgang der Wahl anfechten. Foto: dpa

Von Ammu Kannampilly

Nairobi. Raila Amolo Odinga hat den Großteil seines erwachsenen Lebens in der Politik verbracht. Als Demokratie-Aktivist saß er sogar acht Jahre im Gefängnis. Doch auch bei seiner fünften Präsidentschaftswahl ist der 77-Jährige nun unterlegen. Und wie schon bei den zwei Wahlen zuvor ist er überzeugt, dass er um seinen Sieg betrogen wurde. Er kündigte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?