Mannheim: Alexander Soddy wird neuer Direktor am Nationaltheater

Mannheim hat einen neuen Generalmusikdirektor gewählt: Der Engländer Alexander Soddy, derzeit in Klagenfurt tätig, soll ab 2016 Nachfolger von Dan Ettinger werden.

26.07.2015 UPDATE: 27.07.2015 06:00 Uhr 26 Sekunden

Alexander Soddy. Foto: Richard Stöhr

MR. Mannheim hat einen neuen Generalmusikdirektor gewählt: Der Engländer Alexander Soddy, derzeit in Klagenfurt tätig, soll ab 2016 Nachfolger von Dan Ettinger werden. Es habe in der Endausscheidung innerhalb des Nationaltheater-Orchesters eine große Mehrheit von 90 % für den 32-Jährigen aus Oxford gegeben, heißt es. Derzeit assistiert er Kirill Petrenko beim Bayreuther "Ring".

Der Pianist und Dirigent wurde an der Royal Academy of Music ausgebildet und begann als Korrepetitor in London, bevor er 1. Musikalischer Assistent von Simone Young an der Hamburgischen Staatsoper wurde. Neben romantischem Opernrepertoire dirigierte er hier als Kapellmeister auch Barock-Produktionen und zeitgenössische Musik.

Seit 2012/13 ist er Chefdirigent am Theater Klagenfurt und wird seither von der Presse hoch gelobt. Auffallend sei vor allem sein Mozart-Verständnis.

(Der Kommentar wurde vom Verfasser bearbeitet.)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.