Plus

Türkei: Inzwischen mehr als 13 000 Verdächtige in Untersuchungshaft

Istanbul (dpa) - Die Zahl der Festnahmen seit dem Putschversuch in der Türkei ist nach offiziellen Angaben auf fast 26 000 gestiegen. Gegen 13 419 Verdächtige sei Haftbefehl erlassen worden, sagte Innenminister Efkan Ala. Die Reisepässe von 74 562 Personen seien für ungültig erklärt worden, um Flucht ins Ausland zu verhindern. Nach einem Notstandsdekret von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan können Verdächtige 30 Tage festgehalten werden, bis sie einem Haftrichter vorgeführt werden müssen. Vorher waren es maximal vier Tage.

03.08.2016 UPDATE: 03.08.2016 20:51 Uhr 17 Sekunden

Istanbul (dpa) - Die Zahl der Festnahmen seit dem Putschversuch in der Türkei ist nach offiziellen Angaben auf fast 26 000 gestiegen. Gegen 13 419 Verdächtige sei Haftbefehl erlassen worden, sagte Innenminister Efkan Ala. Die Reisepässe von 74 562 Personen seien für ungültig erklärt worden, um Flucht ins Ausland zu verhindern. Nach einem Notstandsdekret von Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?