Plus

Prognosen: SPD gewinnt Wahl im Nordosten - AfD vor CDU

Schwerin (dpa) - Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern bleibt die SPD trotz deutlicher Verluste mit rund 30 Prozent stärkste Kraft. Nach Prognosen von ARD und ZDF überholt die AfD mit etwa 21 Prozent die CDU, die bei 19 bis 20 Prozent landet. Die Linke kann demnach nur noch mit 12,5 Prozent rechnen. Die Grünen liegen bei etwa 5 Prozent und müssen um einen Wiedereinzug ins Schweriner Parlament bangen. Die NPD ist nicht mehr im Parlament vertreten.

04.09.2016 UPDATE: 04.09.2016 18:06 Uhr 15 Sekunden

Schwerin (dpa) - Bei der Landtagswahl in Mecklenburg-Vorpommern bleibt die SPD trotz deutlicher Verluste mit rund 30 Prozent stärkste Kraft. Nach Prognosen von ARD und ZDF überholt die AfD mit etwa 21 Prozent die CDU, die bei 19 bis 20 Prozent landet. Die Linke kann demnach nur noch mit 12,5 Prozent rechnen. Die Grünen liegen bei etwa 5 Prozent und müssen um einen Wiedereinzug ins Schweriner

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?