Plus

Niederländische Polizei geht gegen türkische Demonstranten vor

Rotterdam (dpa) - Die niederländische Polizei ist gegen türkische Demonstranten in Rotterdam vorgegangen, um eine Straße in der Umgebung des dortigen Konsulats der Türkei zu räumen. Auf Bildern des türkischen Fernsehens war zu sehen, dass dabei auch Hunde und Schlagstöcke eingestezt wurden. Die türkische Familienministerin wurde inzwischen aufgefordert, auf kürzestem Wege nach Deutschland zurückzukehren. Ihr Auto war kurz vor dem Konsulat gestoppt worden. Sie war nach Rotterdam gefahren, nachdem der türkische Außenminister nicht mit dem Flugzeug in den Niederlanden landen durfte.

11.03.2017 UPDATE: 12.03.2017 00:01 Uhr 20 Sekunden

Rotterdam (dpa) - Die niederländische Polizei ist gegen türkische Demonstranten in Rotterdam vorgegangen, um eine Straße in der Umgebung des dortigen Konsulats der Türkei zu räumen. Auf Bildern des türkischen Fernsehens war zu sehen, dass dabei auch Hunde und Schlagstöcke eingestezt wurden. Die türkische Familienministerin wurde inzwischen aufgefordert, auf kürzestem Wege nach Deutschland

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?