Plus

Juncker zu Syrien: Spirale der Gewalt sollte zum Stillstand kommen

Brüssel (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat nach dem US-Angriff auf syrische Streitkräfte dazu aufgerufen, den Konflikt nicht weiter militärisch auszutragen. "Die Anstrengungen, die Spirale der Gewalt in Syrien zum Stillstand zu bringen, sollten nochmals verdoppelt werden", sagte er. Lediglich ein politischer Prozess könne zu dauerhaftem Frieden führen. Juncker machte zugleich deutlich, dass es für ihn "einen klaren Unterschied zwischen Luftangriffen auf militärische Ziele und dem Einsatz von Chemiewaffen gegen Zivilisten" gebe.

07.04.2017 UPDATE: 07.04.2017 13:06 Uhr 17 Sekunden

Brüssel (dpa) - EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker hat nach dem US-Angriff auf syrische Streitkräfte dazu aufgerufen, den Konflikt nicht weiter militärisch auszutragen. "Die Anstrengungen, die Spirale der Gewalt in Syrien zum Stillstand zu bringen, sollten nochmals verdoppelt werden", sagte er. Lediglich ein politischer Prozess könne zu dauerhaftem Frieden führen. Juncker machte

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?