Plus

Hollywood droht US-Staat Georgia mit Boykott

Los Angeles (dpa) - Dem US-Staat Georgia droht ein Hollywood-Boykott, falls dort ein bestimmtes Gesetz in Kraft tritt. Filmstudios wie Disney oder Time Warner und mehr als 30 Filmschaffende, darunter Top-Stars wie Julianne Moore oder Anne Hathaway, halten es für homophob: Es sieht unter anderem vor, dass Kirchenvertreter gleichgeschlechtliche Trauungen abweisen können, wenn das ihren religiösen Überzeugungen widerspricht. Der Gesetzesentwurf liegt dem Südstaaten-Gouverneur Nathan Deal zur Unterschrift vor. Bis zum 3. Mai muss der Republikaner entscheiden.

25.03.2016 UPDATE: 25.03.2016 03:01 Uhr 17 Sekunden

Los Angeles (dpa) - Dem US-Staat Georgia droht ein Hollywood-Boykott, falls dort ein bestimmtes Gesetz in Kraft tritt. Filmstudios wie Disney oder Time Warner und mehr als 30 Filmschaffende, darunter Top-Stars wie Julianne Moore oder Anne Hathaway, halten es für homophob: Es sieht unter anderem vor, dass Kirchenvertreter gleichgeschlechtliche Trauungen abweisen können, wenn das ihren

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?