Plus

Drei weitere Verdächtige nach Champs-Élysées-Anschlag

Paris (dpa) - Nach dem Anschlag auf dem Pariser Prachtboulevard Champs-Élysées haben die Behörden Ermittlungsverfahren gegen drei weitere Verdächtige eingeleitet. Die im Verlauf der vergangenen Woche Festgenommenen stehen im Verdacht, eine Rolle bei der Beschaffung des Sturmgewehrs des Angreifers gespielt zu haben, wie aus Justizkreisen bekannt wurde. Kurz vor der Präsidentenwahl in Frankreich hatte Karim C. am 21. April mit einem Kalaschnikow-Gewehr einen Polizisten erschossen. Zwei weitere Beamte und eine deutsche Passantin wurden verletzt. Die Polizei erschoss den in Frankreich geborenen Täter.

11.06.2017 UPDATE: 11.06.2017 13:56 Uhr 18 Sekunden

Paris (dpa) - Nach dem Anschlag auf dem Pariser Prachtboulevard Champs-Élysées haben die Behörden Ermittlungsverfahren gegen drei weitere Verdächtige eingeleitet. Die im Verlauf der vergangenen Woche Festgenommenen stehen im Verdacht, eine Rolle bei der Beschaffung des Sturmgewehrs des Angreifers gespielt zu haben, wie aus Justizkreisen bekannt wurde. Kurz vor der Präsidentenwahl in Frankreich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?