Plus

BASF-Unglück: Rund 500 Menschen gedenken der Opfer

Ludwigshafen (dpa) - In einem bewegenden Gottesdienst haben rund 500 Menschen in Ludwigshafen der Opfer des BASF-Unglücks vor knapp zwei Wochen gedacht. Dabei sprachen Vertreter der beiden großen christlichen Kirchen und deren Beauftragte für Notfallseelsorge zu Angehörigen und Kollegen der Getöteten und Verletzten sowie zu Einsatzkräften. Nach der Explosion bei BASF in Ludwigshafen ist die Zahl der Todesopfer auf vier gestiegen. Ein 33 Jahre alter Werksfeuerwehrmann starb gestern an seinen Verletzungen, wie das Chemieunternehmen mitteilte.

30.10.2016 UPDATE: 30.10.2016 20:01 Uhr 17 Sekunden

Ludwigshafen (dpa) - In einem bewegenden Gottesdienst haben rund 500 Menschen in Ludwigshafen der Opfer des BASF-Unglücks vor knapp zwei Wochen gedacht. Dabei sprachen Vertreter der beiden großen christlichen Kirchen und deren Beauftragte für Notfallseelsorge zu Angehörigen und Kollegen der Getöteten und Verletzten sowie zu Einsatzkräften. Nach der Explosion bei BASF in Ludwigshafen ist die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?