Plus

Asien-Europa-Gipfel einig gegen Terror - aber Konflikt mit China

Ulan Bator (dpa) - Nach dem mörderischen Anschlag in Nizza machen die Asem-Staaten Europas und Asiens gemeinsam Front gegen den Terrorismus. Zum Auftakt des Gipfels in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator gedachten die Teilnehmer aus 51 Staaten zudem in einer Schweigeminute der Opfer. Beim Asem-Gipfel gab es allerdings Streit über Chinas Vorherrschaft im Südchinesischen Meer. Eher versöhnliche Töne waren von einem Treffen von Kanzlerin Angela Merkel mit dem russischen Ministerpräsidenten Dmitri Medwedew am Rande der Konferenz zu vernehmen.

15.07.2016 UPDATE: 15.07.2016 13:51 Uhr 17 Sekunden

Ulan Bator (dpa) - Nach dem mörderischen Anschlag in Nizza machen die Asem-Staaten Europas und Asiens gemeinsam Front gegen den Terrorismus. Zum Auftakt des Gipfels in der mongolischen Hauptstadt Ulan Bator gedachten die Teilnehmer aus 51 Staaten zudem in einer Schweigeminute der Opfer. Beim Asem-Gipfel gab es allerdings Streit über Chinas Vorherrschaft im Südchinesischen Meer. Eher

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?