Plus

Verteidiger von "El Chapo" fordern Freispruch

New York (dpa) - Im Prozess gegen Joaquín "El Chapo" Guzmán in New York haben die Verteidiger einen Freispruch des Drogenbosses gefordert. "Sie müssen dem Mythos von "El Chapo" nicht nachgeben", sagte Anwalt Jeffrey Lichtman in seinem Schlussplädoyer an die Adresse der zwölf Geschworenen. Diese sollen ab Montag über die Schuld oder Unschuld des 61-Jährigen beraten. Bei einer Verurteilung droht Guzmán lebenslange Haft. Wann im Fall einer Verurteilung das Strafmaß verkündet wird, ist offen.

01.02.2019 UPDATE: 01.02.2019 02:33 Uhr 17 Sekunden

New York (dpa) - Im Prozess gegen Joaquín "El Chapo" Guzmán in New York haben die Verteidiger einen Freispruch des Drogenbosses gefordert. "Sie müssen dem Mythos von "El Chapo" nicht nachgeben", sagte Anwalt Jeffrey Lichtman in seinem Schlussplädoyer an die Adresse der zwölf Geschworenen. Diese sollen ab Montag über die Schuld oder Unschuld des 61-Jährigen beraten. Bei einer Verurteilung droht

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?