Plus

SPD dringt auf rasches Verbot von "Combat 18"

Berlin (dpa) - Die SPD will sich laut Medienbericht für ein rasches Verbot des Neonazi-Netzwerks "Combat 18" einsetzen. Das geht laut "Süddeutschen Zeitung" aus einem Papier hervor, über das das SPD-Präsidium heute beraten will. Darin heißt es, wer sich mit der Demokratie anlege, der müsse viel konsequenter ihre Wehrhaftigkeit zu spüren bekommen. Anlass für den Vorstoß seien unter anderem der Mord an dem Kasseler Regierungspräsidenten Walter Lübcke und rassistisch motivierte Angriffe auf Ausländer, schreibt das Blatt.

12.08.2019 UPDATE: 12.08.2019 01:58 Uhr 18 Sekunden

Berlin (dpa) - Die SPD will sich laut Medienbericht für ein rasches Verbot des Neonazi-Netzwerks "Combat 18" einsetzen. Das geht laut "Süddeutschen Zeitung" aus einem Papier hervor, über das das SPD-Präsidium heute beraten will. Darin heißt es, wer sich mit der Demokratie anlege, der müsse viel konsequenter ihre Wehrhaftigkeit zu spüren bekommen. Anlass für den Vorstoß seien unter anderem der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?