Plus

Schiffsunglück vor Libyen: Tod von 117 Migranten befürchtet

Rom (dpa) - Vor Libyen hat sich ein Schiffsunglück mit möglicherweise Dutzenden toten Migranten ereignet. Nach Angaben von Überlebenden waren 120 Migranten auf dem sinkenden Schlauchboot. Drei Menschen hatte die italienische Marine gestern gerettet und auf die Insel Lampedusa gebracht. Die Überlebenden erzählten, dass dem Boot nach zehn bis elf Stunden Fahrt die Luft ausging und es zu sinken begann.

19.01.2019 UPDATE: 19.01.2019 15:53 Uhr 13 Sekunden

Rom (dpa) - Vor Libyen hat sich ein Schiffsunglück mit möglicherweise Dutzenden toten Migranten ereignet. Nach Angaben von Überlebenden waren 120 Migranten auf dem sinkenden Schlauchboot. Drei Menschen hatte die italienische Marine gestern gerettet und auf die Insel Lampedusa gebracht. Die Überlebenden erzählten, dass dem Boot nach zehn bis elf Stunden Fahrt die Luft ausging und es zu sinken

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?