Plus Russischer Dopingskandal

IOC begründet Sperre für Langläufer: Erdrückende Beweislast

Erstmals hat das Internationale Olympische Komitee eine der lebenslangen Sperren im russischen Dopingskandal begründet. Aussagen und kriminaltechnische Untersuchungen ergeben für das IOC eine erdrückende Beweislast.

28.11.2017 UPDATE: 28.11.2017 15:03 Uhr 2 Minuten, 39 Sekunden
Gesperrt
Der russische Skilangläufer Alexander Legkow wurde lebenslang vom IOC gesperrt. Foto: Hendrik Schmidt

Lausanne (dpa) - Es sind 495 Unterpunkte auf 46 Seiten - umfassend ist die Beweisführung des Internationalen Olympischen Komitees für die lebenslange Sperre des russischen Langläufers Alexander Legkow wegen Dopings bei den Winterspielen 2014 in Sotschi.

Für das IOC steht fest, dass die Urinprobe des Goldmedaillengewinners über 50 Kilometer ausgetauscht wurde, geplant von langer Hand,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?