Plus Rennkalender

Formel 1 will möglichst viele ausgefallene Rennen nachholen

Berlin (dpa) - Die Formel-1-Spitze kann den neuen Rennkalender ohne die Zustimmung der Teams festlegen.

20.03.2020 UPDATE: 20.03.2020 07:28 Uhr 54 Sekunden
Chase Carey
Chase Carey, Vorsitzender der Formula One Group. Foto: Michael Dodge/AAP/dpa

Berlin (dpa) - Die Formel-1-Spitze kann den neuen Rennkalender ohne die Zustimmung der Teams festlegen.

"Das gibt uns die notwendige Flexibilität, die geänderten Termine mit den betroffenen Rennveranstaltern zu vereinbaren und mit den Rennen zum richtigen Zeitpunkt zu beginnen", sagte Formel-1-Chef Chase Carey (66). Zuvor hatten der Weltverband Fia und die Chefs der Rennserie wegen der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?