Plus Raumfahrt

Astronaut Maurer zu Außeneinsatz: "Nicht von dieser Welt"

Astronaut Matthias Maurer hat seinen Außeneinsatz an der Raumstation ISS als "eines der herausragendsten Erlebnisse meines Lebens" bezeichnet. "Alles nicht von dieser Welt!", schwärmte der Saarländer bei Twitter über die fast siebenstündigen Arbeiten im freien Kosmos Ende März. Der Einsatz rund 400 Kilometer über der Erde sei nur mit seinem Raketenstart ins All und seinem Spaziergang auf dem Meeresgrund im Rahmen einer Übung der US-Raumfahrtbehörde Nasa vergleichbar.

06.04.2022 UPDATE: 06.04.2022 12:24 Uhr 15 Sekunden
Astronaut Maurer
Der deutsche Astronaut Matthias Maurer arbeitet während eines Außeneinsatzes an der Raumstation ISS.

Houston/Saarbrücken (dpa) - Maurer hatte mit dem US-Amerikaner Raja Chari Wartungsarbeiten im All ausgeführt. Der Astronaut der europäischen Raumfahrtagentur Esa war am 11. November mit drei Nasa-Kollegen zum Außenposten der Menschheit geflogen, wo er noch bis Ende April bleiben soll. Der 52-Jährige ist der zwölfte Deutsche im All und der vierte Deutsche auf der ISS.

Matthias Maurer bei

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.