Plus Prozess

Autofahrer kommt nach Raser-Unfall wegen Mordes vor Gericht

Nach einem Raser-Unfall mit zwei Toten hat das Landgericht Frankfurt die Mord-Anklage der Staatsanwaltschaft gegen einen 39 Jahre alten Autofahrer zugelassen. Wie ein Gerichtssprecher am Dienstag mitteilte, muss sich der Mann vom 5. April an wegen zweifachen Mordes, gefährlicher Körperverletzung und einem verbotenen Autorennen vor dem Landgericht verantworten. Er soll im November 2020 im Frankfurter Ostend mit seinem PS-starken Fahrzeug an mehreren Ampeln stark beschleunigt haben.

08.03.2022 UPDATE: 08.03.2022 09:41 Uhr 17 Sekunden
Frankfurter Landgericht
Blick auf ein Wappen mit dem Hessen-Löwen in einem Gerichtssaal.

Frankfurt/Main (dpa/lhe) - In einer Kurve soll er das Gaspedal fast vollständig durchgetreten und die Kontrolle über das Fahrzeug verloren haben. Der Wagen schleuderte ungebremst über die Fahrbahn und erfasste drei Menschen. Während ein 27 Jahre alter Fahrradfahrer und ein 61-jähriger Mann bei dem Unfall starben, erlitt eine 31 Jahre alte Frau schwere Verletzungen. Das Fahrzeug soll zu diesem

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.