Plus

Nach Unwetter beruhigt sich die Lage am Donnerstag

Berlin (dpa) - Nach zum Teil starken Unwettern mit mehreren Verletzten soll sich die Wetterlage in Deutschland beruhigen. Bundesweit ist die Unwettergefahr deutlich geringer, heißt es vom Deutschen Wetterdienst. Stark betroffen war gestern Berlin. Windböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 110 Kilometern pro Stunde, starker Regen und Gewitter führten zu rund 320 Unwetter-Einsätzen der Feuerwehr. Für knapp zwei Stunden mussten alle Fernzüge am Berliner Hauptbahnhof stehen bleiben. Auf dem Wannsee kenterten Boote.

13.06.2019 UPDATE: 13.06.2019 07:28 Uhr 16 Sekunden

Berlin (dpa) - Nach zum Teil starken Unwettern mit mehreren Verletzten soll sich die Wetterlage in Deutschland beruhigen. Bundesweit ist die Unwettergefahr deutlich geringer, heißt es vom Deutschen Wetterdienst. Stark betroffen war gestern Berlin. Windböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 110 Kilometern pro Stunde, starker Regen und Gewitter führten zu rund 320 Unwetter-Einsätzen der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?