Plus

Hongkong: Tränengas gegen Demonstranten

Hongkong (dpa) - Mit Tränengas und Gummigeschossen geht die Polizei gegen Demonstranten in Hongkong vor. Bei heftigem Regen demonstrieren wieder Zehntausende gegen die Regierung. Mehrere ungenehmigte Protestmärsche gab es unter anderem in der Innenstadt und auf der Halbinsel Kowloon. Erst verlief alles friedlich, doch dann gab es Ausschreitungen. Radikale Demonstranten bauten Straßenbarrikaden. Auch wurden Paletten oder Pappen auf der Straße in Brand gesetzt. Aus Protest gegen das Vermummungsverbot, zum Schutz gegen Tränengas und aus Angst vor Identifizierung trugen viele Gesichtsmasken.

06.10.2019 UPDATE: 06.10.2019 12:03 Uhr 18 Sekunden

Hongkong (dpa) - Mit Tränengas und Gummigeschossen geht die Polizei gegen Demonstranten in Hongkong vor. Bei heftigem Regen demonstrieren wieder Zehntausende gegen die Regierung. Mehrere ungenehmigte Protestmärsche gab es unter anderem in der Innenstadt und auf der Halbinsel Kowloon. Erst verlief alles friedlich, doch dann gab es Ausschreitungen. Radikale Demonstranten bauten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?