Plus

Hitzlsperger bestätigt: Wehrle kommt "Ende März" zum VfB

Alexander Wehrle wird in wenigen Wochen vom 1. FC Köln zum VfB Stuttgart wechseln und Vorstandschef Thomas Hitzlsperger ablösen. Der Finanzchef der Kölner werde "in der nächsten Länderspielpause, also Ende März, hier beginnen", bestätigte der 39 Jahre alte Hitzlsperger der Deutschen Presse-Agentur. Die Fußball-Bundesliga pausiert nach dem 27. Spieltag, der vom 18. bis 20. März ausgetragen wird. Am letzten März-Wochenende ist spielfrei. "Wie der Übergang aussieht, wird man sehen", sagte Hitzlsperger.

24.02.2022 UPDATE: 24.02.2022 10:59 Uhr 30 Sekunden
VfB-Vorstandsvorsitzender Hitzlsperger
Thomas Hitzlsperger, Vorstandsvorsitzender der VfB Stuttgart 1893 AG, nimmt an einem Interview teil

Stuttgart (dpa) - Wehrle hatte kürzlich beim Pay-TV-Sender Sky gesagt, er werde sich von den Kölnern "vielleicht ein bisschen früher als April" verabschieden. Der 47-Jährige, der bereits zwischen 2003 und Anfang 2013 als Referent des Vorstands für die Stuttgarter gearbeitet hatte, deutete dabei an, dass sein Wechsel in der Länderspielpause geschehen könne.

Wie die Zukunft von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.