Plus

DGB-Chef: Befristetungen von Stellen an Hochschulen beenden

Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund dringt auf ein Ende befristeter Arbeitsverträge an Universitäten. "Wir haben ein großes Problem an den Hochschulen, wo Menschen bis ins 45. Lebensjahr hinein mit befristeten Arbeitsverträgen konfrontiert sind", sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann den Zeitungen der Funke Mediengruppe. In den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD setzt sich die SPD für eine Abschaffung sachgrundlos befristeter Arbeitsverträge ein.

03.02.2018 UPDATE: 03.02.2018 01:53 Uhr 14 Sekunden

Berlin (dpa) - Der Deutsche Gewerkschaftsbund dringt auf ein Ende befristeter Arbeitsverträge an Universitäten. "Wir haben ein großes Problem an den Hochschulen, wo Menschen bis ins 45. Lebensjahr hinein mit befristeten Arbeitsverträgen konfrontiert sind", sagte DGB-Chef Reiner Hoffmann den Zeitungen der Funke Mediengruppe. In den Koalitionsverhandlungen von Union und SPD setzt sich die SPD

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?